Gleichstellung in
allen Lebensbereichen

Bildrechte: © Daniel Biskup

Gleichstellung

Im Bundestag möchte ich eine Stimme der Frauen sein, meine Netzwerke und Erfahrungen einbringen, um endlich wirkliche Gleichstellung zu erzielen.

In meinem Leben waren es lange fast immer Männer, die mich auf meinem Weg nach oben unterstützt haben. Auch deshalb war ich lange gegen die Quote. Ich dachte immer: Wenn du gut bist, kommst du schon weiter. Dem ist aber nicht so. Das zeigen die nackten Zahlen.

Meine Eltern kommen aus einer Region, wo Frauen darum kämpfen müssen, den Mann heiraten zu dürfen, den sie lieben, den Beruf ausüben zu können, den sie möchten, oder sich so zu kleiden, wie sie es wollen. Ja, da sind wir sind in Deutschland weiter, aber auch noch weit entfernt vom Gender-Paradies. Im europäischen Vergleich schneiden wir bei der Gleichstellung schlecht ab, zum Beispiel bei Löhnen und Gehältern.

Lohnungerechtigkeit muss endlich ebenso Geschichte werden wie weibliche Abhängigkeit vom männlichen Bankkonto. Dazu brauchen wir eine echte Gleichberechtigung bei der Erziehungs-, Pflege- und Familienarbeit und den gleichen Lohn für gleiche Arbeit. Es darf nicht sein, dass immer noch Frauen als Erste beruflich zurückstecken, wenn ein Paar ein Kind bekommt. Es darf nicht sein, dass Frauen weiter all die notwendige Arbeit zuhause und für andere tun, die ihnen niemand bezahlt und kaum jemand anerkennt.

Wie wacklig das in harten Kämpfen erreichte Maß an Gleichberechtigung immer noch ist, hat der Corona Lockdown gezeigt: In vielen Familien waren die Frauen und Mütter schlagartig auf ihre tradierte Sorgerolle zurückgeworfen. Und ich fürchte, wir werden bald hören, dass bei den in der Krise Entlassenen ebenfalls Frauen die ersten Leidtragenden sind.

Die Frauen in der Sozialdemokratie haben – gemeinsam mit den Genossen – vor gut 100 Jahren das Frauenwahlrecht erkämpft. Und es kommt auch heute noch auf uns Sozialdemokratinnen an, die Realität der Ungleichheit zu verändern. Im Bundestag möchte ich eine Stimme der Frauen sein, meine Netzwerke und Erfahrungen einbringen, um endlich wirkliche Gleichstellung zu erzielen.

Es gibt viel zu tun, und dazu gehören diese Themen:

  • Umsetzung des Paritätsgesetzes.
  • Echte Vereinbarkeit von Familie und Beruf.
  • Entgeltgleichheitsgesetz für echte Lohngerechtigkeit.
  • Abschaffung des Paragraphen 219 für echte Selbstbestimmung.
  • Quote für Führungspositionen in Privatwirtschaft und Wissenschaft.
  • Stärkung von internationalen Frauennetzwerken für echte Solidarität in weltwirtschaftlichen Zusammenhängen.

Wir als SPD sind bei der Quote weiter als andere Parteien, und das ist gut so. Und ohne die SPD wären wir auch beim Thema Vereinbarkeit von Familie und Beruf nicht da, wo wir stehen. Und dennoch ist es bis zur wahren Gleichstellung noch ein weiter Weg. Ich möchte im Bundestag dafür kämpfen, dass Gleichstellung in allen Lebensbereichen endlich Realität wird.